Willkommen bei der Arbeiterwohlfahrt im Kreis Mettmann

Die Wege unseres Lebens sind mal geradlinig und leicht, mal voller Umwege und Steigungen. Es geht rasant bergauf, dann schnell bergab, und so mancher neue Aufstieg steckt voller Anstrengung. Auf dem Weg durch Ihr Leben ist es gut zu wissen, auf einen Partner vertrauen zu können, der zu Ihnen steht. Der immer für Sie da ist. Ganz gleich welche Religion, welche Herkunft oder welchen Status Sie haben. 

 

Die AWO im Kreis Mettmann ist dieser Partner. Weil wir all unsere Leidenschaft und unser Engagement investieren, um Sie in Ihrem Leben zu unterstützen.



Der Newsletter der AWO im Kreis Mettmann erscheint viermal jährlich. Wir stellen hier Hintergrundwissen über unsere Arbeitsbereiche bereit, informieren über neue Projekte und Aktionen und teilen mit Ihnen, was uns bewegt. Frühere Ausgaben stehen hier zum Nachlesen bereit.


FotoWERTbewerb

Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit –  was bedeuten die fünf Grundwerte der Arbeiterwohlfahrt eigentlich heute für uns und unsere Arbeit? Die AWO im Kreis Mettmann hat im Rahmen der AWO Aktionswoche 2017 alle ihre Einrichtungen, Arbeitsbereiche, Projekte, Ortsvereine und Begegnungsstätten zu einem Fotowettbewerb aufgerufen. Die Ergebnisse werden zu einer Ausstellung zusammengestellt und auch hier präsentiert. Seien Sie mit uns gespannt!


Workshop "Umgang mit Diskriminierung und Rassismus"

Am 7. Juni bietet die AWO gemeinsam mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Argumentationstraining gegen rechte Parolen an. Nähere Informationen finden Sie hier.


AWO Kindertagesstätte Rappelkiste freut sich über eine Kooperation mit dem Technischen Hilfswerk

Andrea Timmermann (Mitte) mit Catrin Lempke vom THW Ratingen und Conny Schneider aus der THW Geschäftstelle Düsseldorf

Für die Velberter AWO Kindertagesstätte am Schwanefeld hat sich die Teilnahme an der Aktionsmesse des Schlüsselregion e.V. am 9. Mai als ein voller Erfolg erwiesen - sie konnte das Technische Hilfswerk Ratingen für eine schöne Kooperation gewinnen:Zum Aktionstag der Schlüsselregion am 30. Juni 2017 besuchen Mitarbeitende des THW die Kinder am Schwanefeld in Begleitung ihrer Rettungshunde. „Das ist eine tolle Gelegenheit für die Kinder in Kontakt mit den Tieren zu kommen und etwas über den gegenseitigen Nutzen von Tier und Mensch zu erfahren“ freut sich Andrea Timmermann, stellvertretende Leiterin der Kindertagesstätte. Ziel der Aktionsmesse des Industrievereins für Velbert und Heiligenhaus war es, Firmen der Region und gemeinnützige Einrichtungen zusammenzubringen, um gemeinsam Ideen für „eine gute Sache“ umzusetzen. 
 


Suchtberatung: Aktueller Jahresbericht

Die Suchtberatung der AWO ist in den Städten Langefeld, Monheim und Hilden tätig. Der Jahresbericht 2016 vermittelt einen Überblick über ihre Arbeit in den Bereichen Beratung, psychosoziale Betreuung, Streetwork, Prävention und Ambulant Betreutes Wohnen. Der Bericht steht hier zum Download bereit.


Gemeinsam neue Netze knüpfen? Wir suchen engagierte Kolleginnen und Kollegen!

Unsere Teams in der stationären und ambulanten Jugendhilfe suchen Verstärkung. Warum das eine tolle Aufgabe ist, lesen Sie hier.


AWO Jugendhilfe auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

 

Foto: R.Garcia

Mit der Installation „Gemeinsam neue Netze knüpfen“ bot die stationäre Jugendhilfe der AWO Kreis Mettmann den Besucherinnen und Besuchern des 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags einen Einblick in die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen, die in unseren Jugendwohngemeinschaften und in unserem Familienwohnhaus ein neues Zuhause finden. Über das Projekt, an dem auch Kinder und Jugendliche selbst mitgewirkt haben, berichteten im Vorfeld Rheinische Post, WAZ, Schaufenster Mettmann und Lokalanzeiger Erkrath.

 

 

 

 


Auch in diesem Jahr hat die AWO wieder gemeinsam mit dem Integrationsrat Mettmann Flagge gezeigt gegen Rassismus und Ausgrenzung. Neben einem Aktionsstand auf dem Mettmanner Wochenmarkt wurde im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus zudem ein Training im Umgang mit "Stammtischparolen" angeboten. Unter der Leitung von Dr. Karsten Wilke, Referent der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus NRW, wurde in der Geschäftstelle der AWO lebhaft diskutiert. Warum uns dies wichtig ist, lesen Sie in unserer Pressemitteilung und in der aktuellen Ausgabe des Magazins AWO Ansicht.


Vertrauenssache – Wir suchen ehrenamtliche Vormünder

 

 

 

Im Rahmen ihres neuen Modellprojekts „Vertrauenssache“ qualifiziert, vermittelt und begleitet die AWO ehrenamtliche Vormünder für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Hier erfahren Sie mehr über das Projekt – und warum dieses für Sie interessant sein könnte!


AWO Bildungswerke im Kreis Mettmann und in Remscheid: neue Angebote für Familie und Beruf

Die AWO Bildungswerke bieten auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Kursangebot. Neben einer bunten Angebotspalette für Eltern und Kinder, Seniorinnen und Senioren sowie Sprach-, Gesundheits- und Kreativkursen umfasst das Programm nun auch berufsbezogene Weiterbildungen.

 

Wenn Sie sich für Ihren beruflichen Alltag stärken oder pädagogisch weiterbilden möchten, schauen Sie doch gerne mal in die neuen Kursprogramme für Remscheid und den Kreis Mettmann.

 

Vielleicht möchten Sie sich auch selbst als Kursleiter/in bewerben? Dann finden Sie alle Informationen in unseren Programmheften.
 


Neue Studie zur Kinderbetreuung in NRW

Ein Gutachten der Hochschule Niederrhein bestätigt nun aus fachwissenschaftlicher Sicht die Befürchtung der Träger: die Kita-Finanzierung in NRW wird der notwendigen Qualität der Bildung, Erziehung und Betreuung nicht mehr gerecht.
 

Hier finden Sie die Pressemitteilung des AWO Bezirksverbandes Niederrhein e.V.

Die Studie steht hier zum Download bereit.


Zu den Menschen, die bei der AWO im Kreis Mettmann Unterstützung suchen, gehören natürlich auch viele geflüchtete Männer, Frauen und Kinder.  Lesen Sie hier mehr zu unserer Flüchtlingsarbeit.


Gelungene Zusammenarbeit: AWO und WFB bereiten junge Flüchtlinge auf den Arbeitsmarkt vor

 

Im Juni 2016 startete die AWO im Kreis Mettmann das Projekt „PerjuF – Perspektiven für junge Flüchtlinge“. Ziel ist es, junge Geflüchtete auf den deutschen Arbeitsmarkt vorzubereiten. Ein wichtiger Bestandteil der von der Agentur für Arbeit geförderten Maßnahme sind die praktischen Arbeitserprobungen in den Bereichen Holz- und, Metallbearbeitung und Hauswirtschaft. Hier kooperiert die AWO erfolgreich u.a. mit den Werkstätten des Kreises Mettmann GmbH. Beim Ortstermin in der Niederbergischen Werkstatt zur Arbeitsförderung (NWA) in Velbert berichteten nun Teilnehmer und Trägervertreter von ihren bisherigen Erfahrungen


Integrationskurse

Als anerkannter Sprachkursträger des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bieten wir an verschiedenen Standorten Integrationskurse zum Spracherwerb und zur kulturellen Orientierung an. Hierzu gehören unter anderem spezielle Kurse für Frauen sowie Alphabetisierungskurse für Menschen, die das (lateinische) Alphabet noch nicht ausreichend beherrschen, um sich in der deutschen Sprache zurecht zu finden. Hier finden Sie unsere aktuellen Kurse.

 

 


Bewerbungs-Café für Flüchtlinge in Mettmann: ehrenamtliche Unterstützung gesucht!

Sprachbarrieren, nicht anerkannte Abschlüsse, ungewohnte Gepflogenheiten im Bewerbungsverfahren die Liste der Hürden auf dem Weg zu einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz für Flüchtlinge in Deutschland ist lang. Für ein neues Bewerbungs-Café in den Räumen des Ortsvereins Mettmann suchen wir engagierte Freiwillige, die geflüchteten Menschen ein stückweit auf diesem Weg zur Seite stehen möchten. Einen Flyer mit allen wichtigen Informationen finden Sie hier als PDF-Datei zum Download.