AWO Newsletter

Der Newsletter der AWO im Kreis Mettmann erscheint viermal jährlich. Wir stellen hier Hintergrundwissen über unsere Arbeitsbereiche bereit, informieren über neue Projekte und Aktionen und teilen mit Ihnen, was uns bewegt. Frühere Ausgaben stehen hier zum Nachlesen bereit. Unseren Newsletter können Sie hier abonnieren.

Bewegen Sie die Zukunft mit uns!

Titelbild des Flyers Beweg die Zukunft mit uns!
Ihr Herz schlägt für den sozialen Bereich? Dann werden Sie Teil unseres Teams!

Als AWO setzen wir uns mit professionellen Dienstleistungen für eine sozial gerechte Gesellschaft ein. Fachlich kompetent, innovativ und verlässlich unterstützen unsere Mitarbeiter*innen Menschen aller Altersstufen auf ihrem Lebensweg.

Ebenso sind wir natürlich auch für unsere Mitarbeiter*innen da! Lesen Sie hier, wofür die AWO Kreis Mettmann als Arbeitgeberin steht.

 

 

Ein Einblick in das AWO Familienwohnhaus MOGLI

In unserem Familienwohnhaus MOGLI bieten wir bis zu neun Kindern und Jugendlichen ab dem 6. Lebensjahr ein sicheres Zuhause. Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihrer Familie aufwachsen können und einen Lebensrahmen mit viel Schutz, Struktur und Geborgenheit benötigen, leben hier gemeinsam mit dem Leitungspaar Anja Knoche und Tania Meissner in einer familienähnlichen Struktur. Wie wichtig ein solcher Schutzraum für viele Kinder ist, berichten ehemalige Bewohner*innen in unserem Kurzfilm:

Weibliche Doppelspitze bei der Arbeiterwohlfahrt – Elisabeth Müller-Witt als Vorsitzende der AWO Kreis Mettmann gewählt

Gruppenfoto des neuen Vorstandes

v.l.n.r. Günter Scheib, Klaus Kaselofsky, Hans-Anton Fliegauf, Elisabeth Müller-Witt, Hildegard Schröder, Peter Zwilling, Rainer Bannert

Elisabeth Müller-Witt aus Ratingen wurde auf der Kreiskonferenz der AWO am 7.9.2018 zur neuen Vorsitzenden des AWO Kreisverbandes Mettmann e.V. einstimmig gewählt. Sie freute sich über das eindeutige Votum der Delegierten aus den Ortsvereinen. Sie bildet nun gemeinsam mit der Geschäftsführerin, Hildegard Schröder, die weibliche Doppelspitze bei der Arbeiterwohlfahrt im Kreis Mettmann.

Bei der Nachwahl zum stellvertretenden Vorsitzenden konnte auch Klaus Kaselofsky aus Langenfeld überzeugen, er wurde einstimmig gewählt. Die Nachwahlen waren erforderlich, weil Hans-Anton Fliegauf als Vorsitzender aus persönlichen Gründen zurückgetreten war. Weiterlesen

Neu gewählter Betriebsrat hat seine Arbeit aufgenommen

Foto des neuen Betriebsrates

v.l.n.r.: Gabriele Mirgel, Angelika Kortmann, Dieter von der Wippel, Kerstin Lindner (Vorsitzende), Ivana Mustafi, Eli Abel, Tanja Stehling-Deptula, Julia Kopölk (stellvertr. Vorsitzende), Tümay Bicer-Poyraz,, Craig Spencer, Ulrike Baumert, Annika Wallmeyer. Es fehlen Yvonne Kempe und unser Ersatzmitglied Johanna Kirschstein.

Als Wohlfahrtsverband, dessen Wurzeln in der Arbeiterbewegung liegen, ist die AWO natürlich besonders stolz auf einen starken Betriebsrat. Am 30.05.2018 fand die konstituierende Sitzung des neu gewählten Betriebsrats statt. Das Gremium ist mit 13 Mitgliedern und einem Ersatzmitglied in seine Arbeit eingestiegen. Mit Elan arbeiten die Kolleg*innen nun an verschiedenen Schwerpunktthemen. Neue Betriebsvereinbarungen sind in Abstimmung mit der Geschäftsführung bereits auf dem Weg. Neben den 14tägigen allgemeinen Sitzungen tagen auch die neu besetzten Ausschüsse für personelle Einzelmaßnahmen und Wirtschaft regelmäßig. Natürlich hat der Betriebsrat auch weiterhin, wie gewohnt, stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Mitarbeitenden.

Der Betriebsrat freut sich auf eine erfolgreiche Amtszeit und eine weiterhin konstruktive Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung.

AWO Kita-Alltag im Bewegtbild

Kreisweit betreiben wir mittlerweile über 20 Kindertagesstätten, ein Herzstück unserer Arbeit. Alle Einrichtungen haben ihre besonderen Schwerpunkte und tragen ihre eigene Handschrift. Besonders stolz sind wir auf unser Konzept der offenen Pädagogik. In Funktionsräumen wie Ateliers, Konstruktions- oder Rollenspielbereichen können sich die Kinder ihren Interessen nach frei bewegen und sich bestmöglich entwickeln. Einen schönen Einblick in den AWO Kita-Alltag bietet nun unser neuer Kurzfilm:

Rainer Bannert verabschiedet sich in den Ruhestand

Portrait BannertUnser langjähriger Geschäftsführer Rainer Bannert hat sich nach verdienstvollen Jahren am 30.07.2018 in den Ruhestand verabschiedet. Am 05.07.2018 wurde der Abschied mit Vorstand, Ehrenamtlichen, Mitarbeitenden und langjährigen Weggefährten bereits gebührend gefeiert. Der leidenschaftliche AWO Mensch ist nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge offiziell aus seiner Position ausgeschieden.

Mit Hildegard Schröder, die seit 2016 zur Doppelspitze der Geschäftsführung gehört, wurde die Nachfolge Rainer Bannerts jedoch bereits weitsichtig und im besten Sinne vorbereitet.

 

Weiterlesen

Theaterstück Gratwanderung on Tour

Das Ensemble des Theaterstücks GratwanderungNach einer gelungenen Premiere ist unser Theaterstück „Gratwanderung“ nun auf Tour! Das gemeinsame Präventionsprojekt von AWO und Neue Wege e.V. ist ein Stück von Jugendlichen für Jugendliche. Schüler*innen bringen Lebensgeschichten von Jugendlichen auf dem Scheideweg zu Gefährdung und Kriminalität auf die Bühne – und machen Mut, die eigene Geschichte zu reflektieren und andere Wege einzuschlagen. „Gratwanderung“ kann als interaktives Mitmach-Stück für Projekttage, Schulveranstaltungen u.ä. gebucht werden. Nähere Informationen finden Sie in unserem Flyer. Zum Film-Trailer gehts hier:

Schoollink: unsere Kitas testen das „digitale Mitteilungsheft“

Logo der Software

©2017 Schoollink

 

Zum Beginn des neuen Kitajahres führen wir in zunächst sechs Kitas die Software Schoollink ein. Die App ist eine Art digitales Mitteilungsheft, mit dem wir Eltern eine zeitgemäße Form der Kommunikation anbieten möchten. Über die App können Absprachen zu Abholungen oder Abwesenheiten getroffen, Kinder zu Aktivitäten anmeldet werden und vieles mehr. Wir sind gespannt auf das Modellprojekt!

 

 

Weltflüchtlingstag 2018: „Sie machen den Unterschied!“

Am 20. Juni 2018 haben wir anlässlich des Weltflüchtlingstags gemeinsam mit dem Runden Tisch für Flüchtlingsarbeit der Stadt Mettmann einen Aktionsstand in der Innenstadt organisiert. Unter dem Motto „Sie machen den Unterschied“  haben wir für das Ehrenamt geworben, denn ohne die Hilfe dieser engagierten Menschen wäre ein großer Teil der Flüchtlingshilfe nach wie vor gar nicht möglich. Als AWO im Kreis Mettmann freuen wir uns besonders über weitere Ehrenamtliche für unser tolles Projekt „Vertrauenssache“. Neben ehrenamtlichen Vormünder*innen für junge Flüchtlinge vermitteln wir jetzt nämlich auch Pat*innen für junge Volljährige!