Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Leichte SpracheWir haben viele Beratungs-Angebote.

Wir haben viele Hilfs-Angebote.

Zum Beispiel:

  • für Kinder und Jugendliche
  • für Eltern und alleinerziehende Eltern
  • für Familien

Mit den Angeboten wollen wir Menschen helfen.

Wenn sie Hilfe im Alltag brauchen.

Denn der Alltag ist nicht immer leicht.

 

Eltern möchten sicher sein:Leichte Sprache

Mein Kind wird in der Kita gut betreut.

Oder: Mein Kind kann in der Schule gut lernen.

Und wird am Nachmittag gut betreut.

Darum ist uns wichtig:

Kinder sollen in der Kita gut betreut werden.

Sie sollen gut gefördert werden.
Leichte Sprache
Die Kita-Zeiten und Schul-Zeiten sollen gut
an die Arbeits-Zeiten von den Eltern angepasst sein.

Damit die Eltern gut arbeiten gehen können.

Und die Kinder in der Zeit gut betreut werden.

 

Angebote für Familien in schwierigen Situationen

Einige Eltern können sich nicht so gut um ihre Kinder kümmern.

Zum Beispiel:

  • Menschen mit seelischen Krankheiten
  • Menschen mit Sucht-Krankheiten

 

Für diese Familien haben wir besondere Hilfs-Angebote.

Die Angebote heißen:

Ambulante Jugend- und Familien-Hilfe.

Fach-Leute unterstützen die Familien.

Zum Beispiel:

Sie beraten die Eltern.

Und machen Hilfs-Angebote.

 

Vielleicht können die Kinder für einige Zeit nicht in der Familie leben.Leichte Sprache

Dann können Kinder und Jugendliche in AWO-Einrichtungen leben.

Zum Beispiel:

  • in einem Familien-Wohnhaus
  • in einer Wohngemeinschaft für Jugendliche

Die Kinder und Jugendlichen können sich dort sicher fühlen.

Sie können dort ein zweites Zuhause finden.

Leichte Sprache

Unser Ziel ist:

Familien sollen schöne Zeiten genießen.

Familien sollen aber auch wissen:

Wir können Hilfe bekommen.

Wenn wir Hilfe brauchen.