Streetwork

Streetwork ist ein niedrigschwelliges Angebot, das es Menschen ermöglicht, ohne großen Aufwand Hilfe und Beratung zu erhalten. Es richtet sich an alle, die sonstige Angebote des Hilfesystems nicht (mehr) in Anspruch nehmen wollen oder können.

Streetwork erfolgt, wie der Name es vermuten lässt, über die direkte aufsuchende Arbeit und die Ansprache der Klient*innen an szenetypischen Plätzen. Unser Streetwork-Team steht jedoch auch als flexibler Ansprechpartner für Kooperationspartner*innen wie Schulen, Jugendzentren usw. zur Verfügung.

Unsere Zielgruppe sind Konsument*innen legaler u. illegaler Suchtmittel, egal welchen Alters, die (noch) keinen Zugang zum Hilfesystem haben.

Mit Streetwork verfolgen wir die Ziele:

  • Kontaktaufbau, Kontaktpflege, Begleitung, Motivierung
  • Aufbau einer vertrauensvollen Basis / Beziehung
  • Anbindung an das Hilfesystem / die Suchtberatungsstelle

Es ist uns wichtig, dass dabei die Selbstbestimmung der Klient*innen gewahrt bleibt. Das Angebot ist für Klient*innen freiwillig und kann anonym in Anspruch genommen werden. Unser Angebot von Streetwork ist lebenspraktisch, bedarfsorientiert und flexibel. Hilfen durch den/die Streetworker*in sollen daher unkompliziert und schnell erfolgen.

Zu unseren Angeboten zählen unter anderem:

  • Drogenberatung
  • Gesundheitsfürsorge / Gesundheitsprävention (Aufklärungsarbeit, Safer Use etc.)
  • Begleitung bei Behördengängen
  • Beratung bei sozialrechtlichen und sozialen Fragestellungen / Problemen
  • Beratung zur alltäglichen Lebensführung / Alltagsbewältigung / Tagesstruktur
  • Vermittlung an Kooperationspartner*innen / weiterführende Hilfen
  • Unterstützung bei der Inanspruchnahme weiterführender Hilfen (zB. Entgiftung, Substitution etc.)
  • Individuelle Freizeitangebote

Das Angebot ist kostenlos und kann anonym in Anspruch genommen werden.

Ihre Ansprechpartnerin:
Johanna Tinnemann
Tel.: 01520/1659-155
E-Mail: johanna.tinnemann@awo-kreis-mettmann.de