Wohngemeinschaften

Möchten Sie gerne bei Ihren Eltern ausziehen? Würden Sie gerne mit anderen jungen leichte SpracheMenschen zusammen wohnen? Dann ist eine ambulant betreute Wohn-Gemeinschaft vielleicht eine gute Idee für Sie!

Wir helfen jungen Menschen, mit anderen zusammen zu wohnen in einer Wohn-Gemeinschaft, kurz WG genannt.

In einer WG hat jede Person ein eigenes Zimmer.

Die Küche und das Wohnzimmer nutzen alle gemeinsam.

Das Badezimmer teilt man sich mit einer anderen Person.

In einer WG kann man gemeinsam Zeit verbringen.

Man kann zusammen fernsehen, quatschen, spielen oder auch kochen.

In einer Wohn-Gemeinschaft können Sie selbständig leben. Unser Team vom Betreuten Wohnen (BeWo) hilft Ihnen dabei.

Wir helfen bei:

  • Suche nach einer passenden WG
  • Erstellen eines individuellen Hilfeplans
  • Beantragen von Leistungen
  • Einzug und Einrichtung des Zimmers
  • Umgang mit Geld und Kontakt mit Behörden
  • Wäsche waschen, Aufräumen
  • Einkaufen und Kochen
  • Freizeitgestaltung
  • Konflikten und Problemen

Wer bezahlt das?
Das Betreute Wohnen (BeWo) in einer WG wird finanziert durch den Landschafts-Verband Rheinland, kurz LVR.

Die schweren Worte hierfür sind:
„Sie sind Anspruchsberechtigt gemäß § 53 SGB XII, wenn Sie eine körperliche, geistige oder seelische Behinderung haben oder von einer solchen bedroht sind.“

Möchten Sie in einer WG wohnen?
Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!
Wir helfen Ihnen gerne!

Sie können uns anrufen:
Ihre Ansprechpartnerin ist: Sonja Schweizer
Die Telefon-Nummer ist: 01520 1871008

Ihre Ansprechpartnerin ist auch: Bärbel Stang
Die Telefon-Nummer ist: 02104 970737

Sie können uns auch eine E-Mail schreiben:
Die E-Mail-Adresse ist: sonja.schweizer@awo-kreis-mettmann.de

Unser Faltblatt „Leben wie ich es mag!“ können Sie hier als PDF Datei herunterladen.

Das Projekt Wohngemeinschaften wird gefördert durch die

Aktion Mensch